Homeoffice und...


...DIE KOLLEGEN

Beteiligungsportal BW


Vom Nachbarn Frankreich...


...LERNEN

Wer ist eigentlich das...


...SCHLIMMERE RAUBTIER?

Es wird Zeit.


DEMOKRATEN UNTER SICH

Sibylle Berg


KONSUM-KAPITALISMUS?

So begann es...


ZWEI UNTER SICH!

Die Natur...


...SCHLÄGT ZURÜCK?
IN DIE IRRE LENKEN...
DÜSTERE HINTERLASSENSCHAFT

Es wurde ja schon vor einigen Wochen von der Presse berichtet, nun folgt die offizielle Version:

Bürgermeister Mai gibt zu Protokoll, was ihn bewegt, wenn es um die „schlechte“ Berichterstattung über Bad Herrenalb geht. Das Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 30.10.2019, gerade frisch veröffentlicht, dokumentiert nun Schwarz-auf-Weiss die geistigen Verirrungen des noch amtierenden Bürgermeisters, der in 16 Jahren nicht akzeptieren wollte und will, was Realität ist.

Sicherlich nicht das, was da vom Noch-Bürgermeister, nach einer hitzigen und für ihn und Frau Zenker wenig erspriesslichen Debatte zur Misere des Haushalts 2019, „behauptet“ wurde. Bezeichnend ist, dass auch nach einer Abkühlphase - die andernorts und von anderen eben ganz anders genutzt wird - unser Noch-Bürgermeister seine Verirrungen...
ES KOMMT KEINER

Es muss in Herrenalb etwas „Gewaltiges“ passieren (so schrieb eine ehemalige Bürgermeister-Bewerberin vor 6 Jahren…), damit „eine positive Entwicklung auch nur in Aussicht“ komme.

Man fragt sich bei solchen Aussagen zweierlei: Wie machen es die anderen? Was ist z.B. in Bad Wildbad, in Schömberg oder auch nur in Bad Teinach-Zavelstein so Exorbitantes, Überragendes („Gewaltiges“) geschehen? Im ersteren lässt Bürgermeister Mack mit Hilfe von (echten!) Investoren  einen touristischen Leuchtturm nach dem anderen entstehen, in Teinach betreibt der Hotelier Berlin schon seit Jahren eine Wandergaststätte (so nebenbei) und sogar in Schömberg wird ein 50 Meter hoher Aussichtsturm „aus heimischer Weisstanne“ erstellt. Zusätzlich entsteht dort eine "Fly Line" und eine Drahtseilrutsche "Fleying Fox". 

Ja, wie machen es die anderen? Das ist die eine Frage, die nächste folgt sogleich: Vielleicht liegt das Fehlen solcher Ereignisse in Herrenalb möglicherweise auch an der Zweit- und Drittklassigkeit der hier beheimateten „politischen“ Akteure?

Man träumt von Gewaltigem, stellt aber jeder neuen Idee sofort das Bein. Ist selbst nicht in der Lage, auch nur irgendein Wunschbild zu realisieren, hofft immer auf andere - um ggf. einem solchen umgehend alle möglichen Steine in den Weg zu legen...

Der damalige Bürgermeister Traub war dahingehend ein Lichtblick. Wie auch immer man die Therme heute beurteilt,...
..............................................................

WORTE KÖNNEN...
DER "WUTBÜRGER-VERSENKER"


Wir sehen diesen Wahlerfolg von Klaus Hoffmann mit Erleichterung, gratulieren aber auch fairnesshalber den beiden unterlegenen Kandidaten, die sich immerhin mit hohem Einsatz dem Wahlvolk gestellt hatten. Wir finden es auch erst einmal ansprechend, dass Klaus Hoffmann mit ähnlichem Geiste der Kämmerin sogleich angeboten haben soll als solche zu bleiben.

Wenig ansprechend hingegen waren so manche Kommentare von Leuten aus dem CDU-Umfeld, denen es offenbar schwer fällt, zu begreifen, dass ihre Kompass-Marschroute zumindest unterbrochen ist. Es wird sich zeigen, ob der neue Amtsinhaber...