Homeoffice und...


...DIE KOLLEGEN

Beteiligungsportal BW


Vom Nachbarn Frankreich...


...LERNEN

Wer ist eigentlich das...


...SCHLIMMERE RAUBTIER?

Es wird Zeit.


DEMOKRATEN UNTER SICH

Sibylle Berg


KONSUM-KAPITALISMUS?

So begann es...


ZWEI UNTER SICH!

Die Natur...


...SCHLÄGT ZURÜCK?
"GEWOLLTE" FREIHEIT

„Ziel: Die Stadt und die ihr zugeordneten Bereiche entwickeln sich zu einem bürgernahen und kundenorientierten Dienstleistungszentrum mit hohem Kostenbewusstsein.“

So begann die Sitzungsvorlage Nr. 304/2018 vom 7.12.2018 der Kämmerin Sabine Zenker und Bürgermeister Norbert Mai auf der Grundlage einer Kalkulation der Firma Allevo Kommunalberatung.

Kostenbewusst? Bürgernah und kundenorientiert?! Während dem Gemeinderat Andreas Tockhorn lt. Protokoll durch den Kopf ging, „….ob die der Kalkulation zugrunde liegende Zeiteinheit von 15 Minuten nicht zu knapp bemessen ist”, wunderte sich der Gemeinderat Karl-Heinz Pfeiffer „über die hohen Kosten für eine Kopie“, dessen Einwand konterte Gemeinderat Christian Romoser als stellvertretender Bürgermeister, es sei nun mal „nicht vergleichbar mit einer Kopie aus dem Copyshop.“ (Warum eigentlich nicht?)

Ansonsten hatte das Gremium keine Einwände und...

HIN UND WEG (-SEHEN...)

„Man muss etwas machen, um selbst keine Schuld zu haben. Dazu brauchen wir einen harten Geist und ein weiches Herz. Wir haben alle unsere Maßstäbe in uns selbst, nur suchen wir sie zu wenig.“ Sophie Scholl  

„Keiner von ihnen darf nochmals in Herrenalb auch nur ein Zipfelchen der Macht in die Hand bekommen!“ Ein anderer Satz, etwas kleiner in der Dimension, aber doch ähnlich in der Hoffnung. Gemeint war mit dieser Aussage sicherlich die anstehende Herrenalber Gemeinderatswahl und gedacht wurde vermutlich an zurückliegende Negativ-Erfahrungen mit bestimmten Gemeinderäten. Erinnerung ist wichtig. Wer das anders sieht, kennt "...Herrenalber Verhältnisse nicht, in denen lokalpolitische Fehlentscheidungen schlicht und einfach vertuscht und tabuisiert werden...und jedenfalls nie aufgearbeitet, was einen ´gesunden Neuanfang´ bedeuten würde. DAS möchte man kein zweites Mal erleben..." Ein 2014 nicht wiedergewählter Gemeinderat erklärte sogar kurz danach: "Wegen der Ursachen zurückzublicken sei falsch, es gehe nach vorne!"

„Zivilcourage ist der Mut hinzusehen und etwas zu sagen, öffentlich Stellung zu beziehen und dabei für eigene Überzeugungen oder für andere (in Not) einzustehen und sich nicht einschüchtern zu lassen. Zivilcourage bedeutet...

INTERVIEW
BÜRGERMEISTER VON HERRENALB

HF: Herr Bürgermeister, wenn Sie jetzt auf Ihre Amtszeit zurückschauen, welche Fortschritte erkennen Sie?

Bürgermeister: Schon einige. Schauen Sie, es war nicht leicht. Wir mussten nicht nur bei Null anfangen, sondern mit noch weniger. Die Schulden erdrückten. Die Stadt strauchelte gerade noch so an einer Haushaltssperre durch die Kommunalaufsicht vorbei.

HF: Spielt der Tourismus noch eine Rolle? Das Stadtbild hat sich doch sehr verändert. Dieses Idyll, diese Kleinstadt-Romantik, die doch viele Menschen immer mehr suchen, scheint uns ein wenig der allseits üblichen Modernität geopfert. War das zuträglich?

Bürgermeister: Das ist von beiden Seiten zu sehen. Gottseidank stehen noch viele wunderbare Bäderstil-Villen. Nicht alles wurde dem Erdboden gleich gemacht. Ja, und den Tourismus...