Warum in die Ferne schweifen?


DÄNEMARK STATT ESTLAND

Bürger-Anfragen

Befangenheit
eines Gemeinderats:

    
    



 

Befangenheit allgemein:
    

Abwasser-Bescheide:
     

Wahre Worte!


DER MENSCH IST DER WOLF

Youtuberin

EINE RATIONALE

Und es ginge doch...


...GRUNDEINKOMMEN

Die Krake Facebook...


...ÜBERALL

Meinungsfreiheit...


...IN GRENZEN

Aus- und zurückgepfiffen!


WARUM?
ER HAT DOCH WAS.
THEATER-DONNER
 
Statistik ist das eine, Hochrechnungen sowieso. Wenn sich die Herrenalber Tourismusleitung vorneweg auf Schwerpunkt-Informationen von der Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) beruft, dann sollte deren Eingangs-Präambel nicht unterschlagen werden.

Es heisst dort ausdrücklich: „Die STG schließt eine Gewährleistung zur Stimmigkeit des Wirtschaftsfaktors mit der tatsächlichen Situation vor Ort aus. Alle berechneten Angaben beruhen auf vereinfachten Hochrechnungen, deren Basis Zahlenwerte für Deutschland, Baden-Württemberg oder für den Schwarzwald sind.“ Und weiter: „Wir können keine Gewährleistung zur Abbildung der tatsächlichen Situation vor Ort geben. Dazu wären umfangreiche Primärerhebungen durch ein entsprechendes Institut erforderlich!“

So weit so gut. Wenn nun die Eigenbewertung angeblicher Tourismuserfolge mit dem Hinweis auf das „Deutsche Wirtschaftswissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr (dwif)“ sogar noch fortgeführt wird...
IMMER GEHEIM

Bürger-Mitnahme? Bürger-Information? Bürger-Nähe? In Herrenalb reine Augenwischerei! Man befasst sich schon wieder mit geheimen „Plänen“ für die Schweizer Wiese. Jede öffentlich besprochene und diskutierte Weiterentwicklung Herrenalbs wird so zur Farce.

Hinter verschlossenen Türen werden alle Zusagen von gestern regelmässig überholt. Schlimmer noch: Belächelt, verachtet. Im Hinterzimmer von R, D, T u.a. werden sogar Gemeinderats-Klausur-Ergebnisse zur schnelllebigen Makulatur oder geraten schlichtweg in Vergessenheit. Einige wenige fühlen sich allein zuständig und kommen in ihren Hinterzimmern ständig von Hölzchen aufs Stöckchen. Einige wenige stellen immer wieder ihre Eigeninteressen und ihre eingebildete Fachkompetenz über jedes vereinbarte Gemeinwohl-Denken.

Blick zurück: Als eine der letzten Amtshandlungen des Kabinetts Oettinger...
VON FÄDEN + STRIPPEN

Stadtentwicklung noch und noch. Sachstandsberichte zuhauf. Mit und ohne Kommunaler Entwicklungsberatung. Investorensuche bis zum Erbrechen. Förderanträge die Menge... 

Ein über Ängstlichkeit nie hinausgewachsener "Buchhalter" wurde einst von Altgemeinderäten und deren Hintermännern ins Bürgermeisteramt gehievt,  in die Mauschelfalle altbekannter Strippenzieher ... Die Amtsgeschäfte kamen damit von Anfang dorthin, wo man sie sich wünschte. In die eigene Hand. 

Anstatt spätestens nach Wiederwahl - wenigstens dann! - aus diesem “Herrendienst” herauszuwachsen  --  anstatt, ausgestattet mit einem kompletten Verwaltungsstab der Gemeinde und ihrem Rat endlich einmal zustimmungszwingende Konzepte mit Eloquenz und Überzeugungskraft vorzulegen, folgte “konsequenterweise”...

Der neue Ruppert...