Warum in die Ferne schweifen?


DÄNEMARK STATT ESTLAND

Bürger-Anfragen

Befangenheit
eines Gemeinderats:

    
    



 

Befangenheit allgemein:
    

Abwasser-Bescheide:
     

Wahre Worte!


DER MENSCH IST DER WOLF

Youtuberin

EINE RATIONALE

Und es ginge doch...


...GRUNDEINKOMMEN

Die Krake Facebook...


...ÜBERALL

Meinungsfreiheit...


...IN GRENZEN

Aus- und zurückgepfiffen!


WARUM?
ER HAT DOCH WAS.
SANIERUNG ZWECKLOS

Man fragt sich schon, wo die geradewegs neue Herrenalber Unerschrockenheit des Traumes von einem neuen Badetempel oder zumindest sanierten Siebentäler Therme ihren Ursprung nahm. So mir nichts dir nichts.

Die Haushaltslage bleibt unverändert hochverschuldet, einzig die Schlüsselzuweisungen des Landes ergaben ein Plus von ca. 300.000 Euro und die Einkommenssteuer soll um 80.000 Euro steigen. Hochinteressant die im Zusammenhang mit dem Landkreiswechselwunsch von einigen Gegnern noch aufgestellte Behauptung, Herrenalb müsste im Fall des Wechsels nach Karlsruhe eine wesentlich höhere Kreisumlage zahlen. Nachdem diese Thematik vom Tisch ist, steigt die Kreisumlage im Landkreis Calw für Herrenalb um 400.000 Euro. Wer Böses denkt, liegt nicht daneben.


An den Tatsachen, dass die Siebentäler Therme hochdefizitär ist, Jahr für Jahr eine neue Million Euro Schulden verursacht, zu wenig Gäste kommen und jeder Gast lt. Geschäftsführerin Herrmann noch mit mehr als 10 Euro von der Stadt subventioniert wird, hat sich defacto nichts geändert.

Die einzigste Änderung ist jetzt eine Verlustreduzierung der bislang bei den Stadtwerken „versteckten“ Millionen-Schulden der Stadt. Vermutlich als Folge der Roten Karte durch die Kommunalaufsicht.

Mit welchen Fördergeldern und mit dann auch nochmals neuen Krediten die Therme nun lt. den Wünschen von Bürgermeister und einigen Gemeinderäten auch immer saniert werden sollte…
......
…es wird nicht reichen. Sowohl die alten wie die neue Gemeinderäte 2019 werden/würden das noch während ihrer neuen 5 Amtsjahren erleben.

Da die Hälfte des noch aktuellen Gemeinderats (Kommunalwahl im Mai 2019) ihren Rückzug ankündigte, ist eine Forcierung dieser Planung in der noch vorhandenen Amtszeit zu befürchten. Die Verantwortung sind diese ja dann los…

Es kann nicht oft genug darauf hingewiesen werden, dass der Verlust eines Bad-Titels – für manche offenbar ein Supergau - nicht automatisch mit dem Schliessen der Therme einher geht. Das Thermalwasser bleibt z.B. im Hotel Schwarzwaldpanorama, aber auch als Trinkausschank erhalten. Das Beispiel Bad Soden beweist es („2001 wurde die Kur-GmbH aufgelöst und kurze Zeit später das Thermalbad geschlossen. Damit endete die fast 200-jährige Kurgeschichte der Stadt Bad Soden.“)
Badetempel leben von Neuem, von Einzigartigem. Schon dafür werden ein „paar Milliönchen“ nicht reichen. Nachbarorte wie Waldbronn, Rotenfels, Bad Wildbad und insbesondere Baden-Baden und Bad Schönborn schlafen nicht, expandieren seit Jahren und regelmässig.

Einer halbwegs auf einen zeitgemässen Neustand gebrachten Siebentäler Therme fehlen in den darauffolgenden Jahren wieder neue Millionen, neues Kapital, neue Ideen… Aussage Geschäftsführerin Herrmann: "Den Spa-Bereich der Siebentäler Therme auf Vordermann zu bringen würde drei bis vier Millionen Euro kosten. … Bei einer solchen Massnahme habe man aber immer noch nichts ins Bad investiert. Hier müssten die rund 45 Jahre alten Becken saniert werden. Nicht zu vergessen der sanitäre Bereich.

Für diese Attraktivitätssteigerungen bräuchte man somit laut Geschäftsführerin um die zehn Millionen Euro. Damit sich eine solche Investition lohne, müsste der Kundenstamm verdoppelt werden. Sie glaube nicht daran, dass dies gelingen würde, so Herrmann. Zumal andere Thermalbäder auch immer wieder investierten…“

Eine Sanierung wäre also nur ein Weiterso, nur ein neuer Beginn der bekannten Defizitschraube, jedes Jahr, Jahr für Jahr.

Der neue Ruppert...