Hallo Herrenalber "Macher"!

Andere machen...


...UND WARTEN NICHT

Bad-Titel auch...


...OHNE THERME !

Klima-Samstage...


Ei der Daus!


HOFFNUNG STIRBT ZULETZT

Arrivederci Hans...

...

Dobel...


GRAS ODER SCHNEE...

Jeder braucht eine Familie...

Auch Volkspartei CDU...


...VERLIERT VERTRAUEN

Margarethe Stokowski


...VON GESTERN

Mieses Rentensystem

 

Vorsicht !


CHLORPYRIFOS

Neues Preussenbild?


DIE HOHENZOLLERN
16 JAHRE MAI...
2x8 JAHRE NEGATIV-IMAGE

(Gastbeitrag eines Herrenalber Bürgers)

Bad Herrenalb: Der kommunalpolitisch interessierte Bürger (Bürgerin) möchte Auskünfte oder Informationen über das hinaus, was in Amtsblatt und einschlägiger Presse zu lesen ist? In der Vergangenheit hatte er öfters Gelegenheit, mit teuren Pamphleten voller leerer Versprechungen und handfesten Lügen versorgt zu werden. Er kann sich aber auch direkt an die Stadtverwaltung, an deren Spitze der Noch-Bürgermeister Mai steht, wenden. Da gibt es allerdings einiges zu beachten.

Zunächst wäre diesem Bürger nahezulegen, dass er „positives Denken“ an den Tag legt und sich seiner Verantwortung bewusst ist, „wie sich Bad Herrenalb präsentiert“. Dann fragt er nach den Erfolgsgeschichten – auch wenn’s nicht viel dazu gibt -, z.B. was alles wegen und für die Gartenschau investiert wurde. Das kann man im persönlichen Gespräch, am Telefon, über email oder Brief gerne tun.

Nun aber Vorsicht, wenn dieser Bürger sich nicht an die Vorgaben des Noch-Bürgermeisters halten möchte.
VERGELT´S GOTT...
WENN DU IHN SIEHST.
 
Der Klimawandel ist da. Aber nicht erst seit Greta Thunberg. Nicht erst seit gestern, sondern schon seit Jahrzehnten…

Die Grünen als Partei leben von ihren Umwelt-Bedürfnissen, so wie die AfD immer noch von der Flüchtlingsproblematik. Hätten wir keine Klimaveränderung und keine weltweite Flüchtlingsbewegung, gäbe es weder die Grünen noch die AfD - zumindest nicht in dem Ausmass.

Die Umwelthilfe mit dem Politik-Rentner Trittin als heimlichen Unterstützer der ersten Stunde fand mit dem Feind „Auto“ endlich ihre Lebensaufgabe - und viele Menschen zittern nun um ihren Arbeitsplatz. Abgeordnete aller anderen Parteien fürchten am ärgsten um ihre Wiederwahl und sind so zumeist zu Trittbrettfahrern der Grünen geworden. Manche wie die SPD-Umweltministerin Svenja Schulze ist schon auf der Überholspur, ohne zu merken, wie sehr sie damit der um Erneuerung kämpfenden "Tante SPD" ein neues Hartz-IV-Ei ins Nest legt.

Natürlich, so die schon leicht zynische Zumutung, erhält jeder, der sich ein Elektroauto kauft...
IN DIE IRRE LENKEN...
DÜSTERE HINTERLASSENSCHAFT

Es wurde ja schon vor einigen Wochen von der Presse berichtet, nun folgt die offizielle Version:

Bürgermeister Mai gibt zu Protokoll, was ihn bewegt, wenn es um die „schlechte“ Berichterstattung über Bad Herrenalb geht. Das Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 30.10.2019, gerade frisch veröffentlicht, dokumentiert nun Schwarz-auf-Weiss die geistigen Verirrungen des noch amtierenden Bürgermeisters, der in 16 Jahren nicht akzeptieren wollte und will, was Realität ist.

Sicherlich nicht das, was da vom Noch-Bürgermeister, nach einer hitzigen und für ihn und Frau Zenker wenig erspriesslichen Debatte zur Misere des Haushalts 2019, „behauptet“ wurde. Bezeichnend ist, dass auch nach einer Abkühlphase - die andernorts und von anderen eben ganz anders genutzt wird - unser Noch-Bürgermeister seine Verirrungen...