Nachgedacht...


BIS NACH STUTTGART

Bergwacht: Vielen Dank!

Der Film des Jahres!


Tourismus anderswo

NICHT IN HERRENALB

Der Wolf und...


SEINE NAHRUNG

Diesel-Nachrüstung


GEHT DOCH!

Lobby-Register


DAS AUS MIT DER SPD?

Wolfgang Herles


EHRLICHE ANSAGE

Der Vertrag


70 PROZENT SPD

Spinat und...

CHIASAMEN
DER NETZWERKER.

Wohin soll die Reise gehen?
 
Der einen ist die Idee und die Umsetzung unter dem Zeichen „Klassik im Kloster-Business" zu verdanken, der anderen, dem Gast das Gefühl zu geben, in einem ansprechenden Rahmen im Herrenalber Ziegelmuseum dem Vortrag "Tourismus-Netzwerk" lauschen zu können und willkommen zu sein: Sabine Zoller und Sigrid Fiebig. Vernetzt.
 
Der "Solist" des Abends der Netzwerker Klaus Hoffmann.
Sein grosser Schlussstrich gleich vorneweg: Eine Stadt sei so stark wie seine Bürger! Die Botschaft
hörte man wohl, die Stärke wird von manchen in Herrenalb noch gesucht.
 
Klaus Hoffmann ist Chef der Touristik Karlsruhe, Stlv. Aufsichtsratvorsitzender der Schwarzwald Tourismus GmbH, im Marketingausschuss der STG, Vorstandsmitglied bei Vis-á-Vis, Tourismusgemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz und Mitglied im Tourismusausschuss der IHKen Nordschwarzwald und Karlsruhe.
 
Wohin geht die Reise?

Landkreiswechsel

Der Dialog

Zum Gehörtwerden gehört der Dialog. Sowohl von MP Kretschmann (Grüne) wie auch von der Landes-CDU ist schon im Vorfeld der Landtagswahl das Ziel ausgegeben worden, den sozialen Zusammenhalt im Land und in den Kommunen zu fördern.

Im jetzigen Koalitionsvertrag ("Sicher, verlässlich, bürgernah") kommt dem Bürger – und nicht der Verwaltung – mit mehr als 100facher Benennung deutliches Mitgestaltungsrecht zu.

Der ehemalige Landesminister Erwin Vetter (CDU) liess zu dem Landkreiswechselwunsch...