CELENUS...


ZERSTÖRUNG FÜR IMMER

Nachgedacht...


BIS NACH STUTTGART

Bergwacht: Vielen Dank!

Der Film des Jahres!


Tourismus anderswo

NICHT IN HERRENALB

Der Wolf und wir...


INFORMATION

Der Wolf und...


SEINE NAHRUNG

Diesel-Nachrüstung


GEHT DOCH!

Lobby-Register


DAS AUS MIT DER SPD?

Sibylle Berg


WER IST NOCH NORMAL

Jakob Augstein


DIE GRUSEL-KO

Wolfgang Herles


EHRLICHE ANSAGE

Der Vertrag


70 PROZENT SPD

Spinat und...

CHIASAMEN

Das Glück...


...IST HEUTE

Transparenz. Der Versuch.

Vorgegebene Verhaltens-Muster ähneln der Gegenwart, sind mit ihr zufrieden und wollen diese auch nicht verändern. Das Herrenalbforum möchte gesellschaftliche Gedanken und Vorgänge in seiner Vielfalt öffentlich darstellen – und damit für den Bürger mehr Offenheit, Klarheit und damit auch Erneuerungsmöglichkeiten bieten.

Das erfordert hin und wieder Zuspitzungen, um auch von denen „gehört“ zu werden, die durchsichtigem politischen Handeln vorzugsweise im Wege stehen. Transparenz ist einer der wichtigsten Säulen und Energiespender demokratischer Kultur. Die „Einschaltsquoten“...

...dieses Forums zeigen über die Zeit hin deutlich, wie gross dieser Wunsch auch in Herrenalb ist. Gemeinde-Entscheidungen ohne öffentliche und ehrliche Meinungsbekundung sind fast schon strafbar undemokratisch. Ein Leben ohne Luft, ein Leben ohne Lust am Gemeindegeschehen – zum Schaden jeder Gesellschaft = das ist nachgerade bürgerfeindlich.

Das Herrenalbforum hat in seinem jungen Leben schon einige „Angriffe“ überstehen müssen. Klarheit hat nie viele Freunde und keinesfalls da, wo sie Dunkles erhellt. Es gab Einflussversuche. Auch politische, auch von vermeintlich Nahestehenden. Auch von Seiten, bei denen man sich wünschen sollte, eigenes Lautgeben mutiger zu nutzen und nicht andere instrumentalisieren zu wollen. Eigene Füsse in fremden Schuhen machen noch lange keine beherzten Schritte.

Es gab und gibt neben den Klicks aber auch sehr viel persönlichen Zuspruch, Lob und Anregungen.

Natürlich sind Fehler, Irrtümer im Herrenalbforum nicht auszuschliessen. Daraus resultiert allerdings partout keine Un-Redlichkeit. Wer diesen Vorwurf erhebt, sollte die Basis der durchweg spärlichen Offenheit und den Informationsmangel in Herrenalb betrachten. Persönliche Perspektive definiert sich immer als subjektive Wahrnehmung von der Richtigkeit bzw. Redlichkeit vorhandener Personen und deren Handlungen. Das eine ergibt zwangsläufig das andere. Je mehr Transparenz, umso weniger Kritik am Fehlen und an Fehlern.

Das Herrenalbforum will nicht everybody´s Darling sein.
"Wer hält sich gern am Schilfe?"

Tierheim Ettlingen


Pizza 1a


Veranstaltungen

Genuss bei Silvio


Sitzungskalender

Daten&Fakten

 

Sitzungsprotokolle

Sitzungen etc.

 

Satzungen etc.

Amtl.Infos

Landtag

Kreistag



Gemeindetag


Gemeindenetzwerk



Frag den Staat


INFO-RECHT